THE URGE

Performance im öffentlichen Raum

Event Details

16. Juli und 18. September 2021

Werksviertel Mitte, Platz vor dem Riesenrad (Mariss-Jansons-Platz)

kostenlos, Reservierung benötigt

Zur Reservierung gehts hier

Moves zwischen Bett und Schrank, eine klassische Variation vor Küchenzeile, Release auf dem Balkon: Homevideos aus dem Lockdown im Frühjahr 2020. Solistisch. Pandemisch. Hochgeladen in den sozialen Medien. Sie alle sind Zeugnisse des Dranges von Tänzer*innen und Choreograf*innen zu tanzen und sichtbar zu bleiben. Ceren Oran nutzt diese Fundstücke für ihre Performance THE URGE und bringt sie auf die Straße. THE URGE wandert von 11. bis 17. Juli durch München, besetzt den öffentlichen Raum und holt das Publikum im Alltag ab.

Dabei bezieht sich THE URGE direkt auf unsere aktuelle, seit einem Jahr von der Pandemie bestimmte Lebenswelt und stellt die Beziehung zwischen kollektivem Trauma und individuellem Verhalten in den Fokus. Der Umgang jedes Einzelnen mit gesamtgesellschaft-lichen Krisen wird unter die Lupe genommen und in choreografische Bilder verwandelt, die durch den Kontrast zwischen kraftvollen gemeinsamen Unisono-Phrasen und daraus hervorbrechenden individuellen Soli bestechen. Eine große Rolle kommt auch der Musik von Orans Langzeitkollaborateur Hüseyin Evirgen zu, die mit Rhythmikwechseln und Dynamisierungen die Dramaturgie der Choreografie mitbestimmt. Ergänzt wird die elektronische Musik noch um den Live-Musiker Simon Couratier (Saxophon), der den Kontrast zwischen Kollektiv und Individuum durch die musikalische Ebene verstärkt.

Die Uraufführung von THE URGE fand am 8. Mai im Rahmen des Festivals DANCE 2021 simultan in München, Berlin und Köln statt; auf Grund der pandemischen Lage nicht analog, sondern als Live-Stream digital. Um so mehr freuen sich die Choreografin und ihr Team nun THE URGE live und analog in den öffentlichen Raum Münchens zu bringen, denn Ceren Oran ist es ein Anliegen den Tanz in den sozialen Alltag der Stadt bringen:Im öffentlichen Raum aufzutreten, bedeutet Risiken einzugehen und in Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen zu treten, statt nur für eine begrenzte Elite zu spielen – es bedeutet, sich einem breiten Spektrum an ehrlichem Feedback auszusetzen. Ich glaube an die faszinierende, ansteckende und inspirierende Kraft von Tanz: Zeitgenössischer Tanz sollte jederzeit, überall, für alle Menschen zugänglich sein.“ (Ceren Oran)


Konzept, künstlerische Leitung, Choreografie: Ceren Oran // Choreographische Kollaboration: Maayan Reiter, Rotem Weismann // Tanz: Jin Lee, Uwe Brauns, Laura Manz, Jihun Choi, Lena Klink (München); Maayan Reiter, Margherita Dello Sbarba, Paula Niehoff, Lucas Lopes Pereira, Hayato Yamaguchi (Köln); Rotem Weismann, Lukas Malkowski, Woo-Sang Jeon, Susanna Ylikoski, Ariel Hayoun (Berlin) // Musik: Hüseyin Evirgen (Electronics) Jeannot Salvatori (Saxophon), Jean Baptiste Charlot (Flöte), Simon Couratier (Saxophon) // Dramaturgische Begleitung: Karolina Hejnova // Künstlerische Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro // Produktions Assistenz: Caroline Skibinski, Florian Greß // Technische Leitung: Peer Quednau // PR: Simone Lutz

Die Unisono-Parts der Choreografie basieren auf den Lockdown-Videos von Phil Hulford, Sofia Pouchtou, Clementine Herveux, Elisa Ruffato, Kamola Rashidova, Renan Martins Oliveira, Anina Labanidze, Rose Ellen Lewis, Jin Lee


Förderer und Partner THE URGE

Eine Produktion von Ceren Oran. Gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und das Festival DANCE München. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz. In Kooperation mit HochX Theater und Live Art. Mit freundlicher Unterstützung des Teilresidenzprogramms der Tanzfabrik Berlin. Vielen Dank an die Urbane Mitte Am Gleisdreieck - das Stadtquartier von Morgen. Ceren Oran ist Mitglied der Tanztendenz München e.V.

AKTUELLE PROJEKTE

ARD-Musikwettbewerb Matinée 2021

Sonderkonzert in der whiteBOX

 

d'mage Paper Residency

Franz Jyrch

An die Zukunft der Nostalgie

Ausstellung

homegrOWN #4

Ausstellung

5 Jahre whiteBOX. Ein Jubiläum. Und was jetzt?
Unfolding Eastern Munich

Auszeichnung vom Type Directors Club in New York

#systemrelevant

Ausstellung in Kooperation mit Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG

STARTPROJEKTE

ARCHIV

2020 (8)
Hands Off The Wall

Frauen Graffiti Festival

Schamrock 2020

Poetry for Future

d'mage Paper Residency

Alex Lebus

Jugend hackt!

Jugendhackathon

Endless Pleasures II: ORPHEUS & DIE PÄONIENFRAU

Transmediales Musiktheater 

This Might Be A Place For Humming Birds

Ausstellung

The Digital Storytelling Lab

Workshop

Out Of The Box 2020

Das außergewöhnlichste Musikfestival Münchens

2019 (15)
Flurfest

Werden Sie Flurpate

Lange Nacht der Museen

Ateliers und Ausstellung ECOPOLIS geöffnet

whiteBOX@ARTMUC

Auszüge aus Pandora's Box Openend auf der ARTMUC

BOXenstopp #1

mit Nadja Schöllhammer und Vivek Muthuramalingam

EASTERN MUNICH

Interkulturalität und Interreligiosität in neuem Licht

bangaloREsidency-Expanded

Kooperation mit dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore, Indien

Pandora's Box Opened

Von künstlicher Intelligenz geschaffene digitale Kunst
kuratiert von Benjamin Jantzen

Frequencies von Tatjana Busch

Lichtinstallation

d'mage-Sommer-Residenz

in Kooperation mit d'mage Berlin

Endless Pleasures - GEISTER

Zweiteiliges Musiktheater der Marc Sinan Company

Kunstpreis Rampe

Ausschreibung für Kunstwerk im öffentlichen Raum

Out Of The Box

Das außergewöhnlichste Musikfestival Münchens

stadt.raum.kunst.

Die Projekte des ersten Münchner Crowdfunding Wettbewerbs

Flurfest

Werden Sie Flurpate

Klangfarben

Musik- und Kunstvermittlungsprojekt

2018 (17)
Offene Ateliertage

Die whiteBOX-Künstler präsentierten ihre Arbeiten

Rosenthal / Dossi / Burkert: Stardust mit Stargast

homegrOWN #3

SCHAMROCK

Europe Inside/Outside

Funk The System

Hip Hop Festival

ARD-Musikwettbewerb

Sonderkonzert in der whiteBOX

homegrOWN #02

Ausstellung im Gastatelier

Münchener Biennale

Festival für Neues Musiktheater

Lange Nacht der Musik

Im Gastatelier

Kulturschock oder kongeniale Synthese?

Das Neue Konzerthaus im Münchner Werksviertel

In Transition

Positionen zur Transformation der Stadt

Das Leuchtturmprojekt

Wandelkonzert durch das WERK3

Gretchen-Salon

Lesung und Performance

Champion The Best 2018

Urban Hip Hop Dance Battle

GRAFFITIMUSEUM – INVENTARIUM

Ausstellung mit Dauerperformance

Winterwunder

Kinderkonzert

whiteBOX.open

Die whiteBOX-Künstler präsentieren ihre Arbeiten

Winter Songs

Eismusik-Konzert

2017 (18)
Neues Münchner Konzerthaus

1. Preis für Cukrowicz Nachbaur Architekten

Lange Nacht der Museen

mit Performance und Konzerten in der whiteBOX

Juki 2017

Mitmachtag für die ganze Familie im Werksviertel Mitte

re:ciety@ARTMUC

whiteBOX zu Gast auf der ARTMUC

Uncanny Conditions

Eine Virtual Reality-Ausstellung

Fleisch und Stein

Positionen zur Transformation der Stadt und Aneignung von städtischen Räumen 

homegrOWN #1

„Passage:Werk - Silke Witzsch“

Double Road - Ausstellung
Champion The Best

Urban Hip Hop Dance Battle

Double Road - Residency

Künstler aus Bangalore/Indien zu Gast in der whiteBOX

CORPS IN SITU IN CITY

Artist in Residence: Aline Brugel

stadt.raum.kunst

Erster Münchner Crowdfunding Wettbewerb

Ursprung/Origins

Preisträger Münchner Kunstpreis zwei:eins 2015

I EXIST - nach Rajasthan

Szenisches Konzert

Living Colors

Klang- und Farbperformance

AUFTAKT! 2017

Jugendorchester-Festival

Double Road

Künstler aus Bangalore/Indien zu Gast in der whiteBOX

selfciety

Medienkunstausstellung 

2016 (10)
Flurfest

Werden Sie whiteBOX-Flurpate!

Offene Ateliers

Die whiteBOX-Künstler präsentieren ihre Arbeiten

Funk the System

HipHop-Festival mit Battles, Shows, uvm.

JuKi-Festival

Kinder- und Jugend-Festival im Werksviertel Mitte.

Geheimnis

Interaktive Ausstellung der Nemetschek-Stiftung

STRAIGHT OUTTA WHITEBOX

Street Culture Festival

Everything is a Remix

Ausstellung, Installationen & Veranstaltungen 

Space Unfolding

Trondheim Voices & Asle Karstad mit Kurt Laurenz Theinert

AUFTAKT! 2016

Jugendorchester-Festival mit der Jeunesses Musicales

Püree-Linie

Theater-Performance-Parcours mit dem Produktionsbüro MILK

de | en