stadt.raum.kunst

Erster Münchner Crowdfunding Wettbewerb

Event Details

In Kooperation mit dem Kompetenzteam Kultur und Kreativwirtschaft der Stadt München

Bewerbungsphase (31.05.17 - 10.07.17)
abgeschlossen

Vorbereitungsphase (15.07. – 30.09.2017)
abgeschlossen

Finanzierungsphase (02.10. – 19.11.2017)
Alle Projekte unter: www.stadtraumkunst-muenchen.de

Die Wahlparty (19.11.2017)

 

Alle weitere Informationen zum Projekt findet ihr hier:
www.stadtraumkunst-muenchen.de

In Kooperation mit dem Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt München

 

In der Zeit vom 31. Mai 2017 bis 10. Juli 2017 konnten Projektkonzeptionen eingereicht werden, die sich mit dem Stadt- und Lebensraum München auseinandersetzen. Stadtraum verändert sich ständig. Hier entsteht etwas, dort verschwindet etwas und macht Raum für Neues. Wir reagieren auf diesen Stadtraum, eignen ihn uns an, besetzen ihn, begegnen uns dort, treten in Beziehung zu Menschen und Räumen. Genau an dieser Stelle setzt der erste Münchner Crowdfunding-Wettbewerb an und suchte diejenigen, die dem Stadtraum ihren kreativen Stempel aufdrücken möchten.

An dem Contest teilnehmen konnten:

  • Kulturschaffende, Künstler, Vereine, Organisationen, Unternehmen, Studierende, Alumni, Bürgerinnen und Bürger,
  • die ein künstlerisch-kulturelles Projekt mit Bezug zum Stadt- und Lebensraum München planen, das im Jahr 2018 in München umgesetzt werden soll
  • und ein Crowdfunding-Projekt auf Startnext mit einem Fundingziel von mindestens 5.000 bis maximal 15.000 Euro starten wollen.

Der nächste Schritt war die Teilnahme an einem 1-tägigen Crowdfunding-Workshop, der am 22. Juli 2017 in den Räumen der whiteBOX stattfand und an dem alle zum Wettbewerb zugelassenen Projektmacher teilnahmen. Der Workshop war bereits das erste Benefit für die Mitwirkenden. Unter professioneller Anleitung von Alka Celic von place2help lernten die InitiatorInnen der Projekte, wie sie ihre Crowdfunding-Kampagne aufbauen und umsetzen können. Diese Qualifizierungsmaße am Anfang der Reise war kostenlos.  


Alle Projekte haben ihr Projekte ausgefeilt und ab 2. Oktober auf der Seite www.stadtraumkunst-muenchen.de veröffentlicht. Jetzt ist die Crowd gefragt - suchen Sie sich ihr Lieblingsprojekt oder ihre Lieblingsprojekte aus und unterstützen Sie sie bei der Umsetzung!

Insgesamt elf Projekte haben es bis zur Finanzierungsphase geschafft:

#12 Erfahrungen. Die Radlküche | Michael Bischoff
Mit der Radlküche an der Isar entlang! In dem zwölften Projekt des Institut für Glücksfindung bauen wir Münchens erste Radlküche und fahren damit gemeinsam mit euch auf genussvolle Streifzüge durch den urbanen Raum.

 

 

Ballooon Art | Bernd Sauter
Ballooon Art Ziel ist eine Edition von Folienballonobjekten zu realisieren welche von den Graffitis an den Wänden der Stadt München zu schwebenden „Graffitiballons“ werden. Entstehen hier die ersten „Graffiti- und Streetartballons“ Münchens ??? Jedenfalls ist das Projekt eine poetische Hommage an die Kreativität der Stadt.

 

CrowdKUNST zur Integration - KETURI | Patricia Munro
#CrowdKUNST zur Integration: Wir möchten 200 Münchner, Geflüchtete und Migranten zusammenbringen und gemeinsam mit Freude ein Kunstwerk gestalten. Diese Open-Air-Premiere soll unter dem Namen #KETURI im Sommer 2018 in München stattfinden. #KETURI ist eine einzigartige Begegnung, begleitet durch Gespräche, Live-Musik und Bewegung!

 

Finde-dein-Isarherz | Eva Dahme
„Finde-dein-Isarherz" und schenke es der Isar zurück – zum Schutz der einzigartigen Münchner Flusslandschaft. Mit der Schatzsuche nach Herz-Kieseln, geplant für den Sommer 2018 kann jeder der Isar ein Stück von seiner Lebensfreude zurückgeben. Familien, Gassi-Geher, Läufer, Sonnenanbeter, Chill-Meister, Grill-Heizer oder einfach Spaziergänger. Wir alle profitieren von unserem städtischen Gebirgsfluss. Hier kann er auch von uns profitieren.

mit alles? | Saffet Cokgezen
„mit alles?“ ist eine urban performance des Münchener Künstlers Saffet Cokgezen. Ein Wochenende lang können Sie sich an einem Imbisswagen im Münchner Museumsviertel für 4,50 € Ihre eigene Konzeptkunst in Döneroptik zum Mitnehmen zusammenstellen lassen.

 

 

München bittet zu Tisch | Ulinka Wagner
Im Münchner Stadtgebiet stehen ungewöhnliche und verrückte künstlerisch gestaltete Tische an überraschenden Plätzen! Gestaltet von Künstlern, zum Miteinander-ins-Gespräch-kommen, spielen, essen und feiern für Münchner und Besucher der Stadt.

 

 

München - Die Seele einer Stadt | Natascha Küderli, Jürgen Klammt, Mirjam Medema
Der Versuch, durch Film und Fotografie, die Seele Münchens zu erkennen, zu reflektieren und zu berühren. Wir wollen die Geschichte der Stadt, Ihren aktuellen Zustand und Ihre Entwicklung betrachten, um Sie besser zu verstehen und so Ihre Zukunft zu gestalten. Wir wollen dem nachspüren, was unserer Stadt gut tut, so dass es Ihr und Ihren Bewohnern gut geht und Ihre Seele gesund wird.

 

Munich Artwalk | Marcus Morba
Der 'Munich Artwalk' soll eine virtuelle Ausstellungs-Plattform für kleinere Kunst- und Kulturprojekte sein, um diese dank Virtual Reality Aufnahmen dauerhaft festzuhalten. Die aufgenommenen Objekte stehen dadurch ohne Orts- und Zeiteinschränkungen einem weltweitem Publikum zur Verfügung und fördern Künstler, Orte als auch die kulturelle Teilhabe. Darüberhinaus wird gezeigt, dass der Stadt- und Lebensraum München eine große Vielfalt jenseits der bekannten Kulturstätten zu bieten hat.

Plakataktion Weiße Rose | Alexander Guthe
Eine Kunst-Plakat-Aktion zum 75jährigen Jubiläum des Widerstandes gegen das NS-Regime durch der "Weißen Rose".

 

 

 

Schallschutzhaube für Musiker | Simon Bruckbauer
Der Musician Coat ist für Instrumentalisten von akustischen Musikinstrumenten, Sänger und Sprecher, die vorwiegend in ihrer Wohnung üben wollen, ohne die Nachbarn auditiv zu stören und/oder auf der Suche nach einer portablen Lösung für professionelle Aufnahmeakustik in akustisch unbehandelten Räumen (z.B. Wohnraum).

 

Wanderbaumallee | Green City e.V.
Das Stadtklima verändert sich. Unsere Städte werden heißer, trockener und immer mehr versiegelt. Natur schwindet zusehends. Dagegen rollen wir mit unseren Bäumen an: Sie widersetzen sich der urbanen Tristesse still, aber wirkungsvoll. Mit dem Projekt „Wanderbaumallee“ beleben wir Asphalt, inspirieren Menschen und bringen Grün ins städtische Leben.

 


Preisgelder
Im Contest werden Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro in Form von Finanzierungszuschüssen vergeben.
Die Zuschüsse werden folgendermaßen vergeben:
Der Kampagnenpreis
Platz 1: 3.000 Euro
Platz 2: 2.000 Euro
Platz 3: 1.000 Euro

Der Publikumspreis: 1.000 Euro

Der Jurypreis: bis zu 3.000 Euro

 

Jury

Name: Tuncay Acar

Wer bin ich? Künstler, Kulturschaffender, Kulturaktivist

Warum bin ich dabei? Weil der heißumkämpfte urbane Raum mir wichtig ist und ich deswegen gerne meine Meinung in solche Gremien und Projekte einbringe.

 

 

 


Name: Dr. Alexandra Cerny

Wer bin ich? Beruf Kunsthistorikerin und von Berufung Kulturvermittlerin
Warum bin ich dabei? "stadt.raum.kunst: München, der urbane Raum und die zeitgenössische Kunst sind genau die Themen meiner Kunstagentur FILOMELE. Ich suche nach kreativen Wegen, gesellschaftlichen Fragestellungen eine Sichtbarkeit zu geben und damit einen Raum für die öffentliche Diskussion zu schaffen. Der Wettbewerb ist eine großartige Gelegenheit, eine Vielzahl von Kreativschaffenden zu erreichen und ihre Projekte zu unterstützen, die unsere Stadt künstlerisch lebenswerter gestalten wollen."

 


Name: Werner Eckart

Wer bin ich? Geschäftsführer OTEC GmbH & Co. KG sowie Entwickler Werksviertel Mitte

Warum bin ich dabei? Ich bin dabei, da mir die künstlerische und kulturelle Entwicklung im Werksviertel Mitte am Herzen liegt

 

 

 


Name: Jürgen Korbinian Enninger

Wer bin ich? Leiter Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft Landeshauptstadt München

Warum bin ich dabei? Weil mir der Wettbewerb die Möglichkeit gibt Neuem neu zu begegnen!

 

 

 


Name: Çağla İlk

Wer bin ich? Architektin, Kuratorin und Kulturproduzentin

Warum bin ich dabei? Ich bin dabei weil ich mich für Kunstprojekte aus der Vielfalt der Stadt interessiere und eine solidarische Stadtkultur fördern wil

 

 

 


Name: Stephanie Müller und Klaus Erich Dietl
Wer sind wir? Freischaffende Künstler*innen (Bildende Kunst, Film, Musik, Performance)
Warum sind wir dabei? Wir haben für unseren ersten Spielfilm "Das Letzte Loch ist der Mund", ein Crowdfunding organisiert, um zumindest den Menschen, die viel Zeit in die Postproduktion invenstiert haben, ein bisschen etwas geben zu können. Bei den öffentlichen Förderstellen hatten wir es versucht, hatten mit der harten Kost allerdings kein Glück. Dafür jetzt, wo alles geschafft ist, umso mehr: am 25. Juli feiert unser Spielfilm als Special zur Ausstellung "After The Fact" im Lenbachhaus Premiere.

 


Name: Dr. Martina Taubenberger

Wer bin ich? Die Geschäftsführerin der whiteBOX

Warum bin ich dabei? Weil ich neugierig bin, was für kreative Ideen zur Stadtraumgestaltung in Münchner Köpfen brüten - und weil ich mithelfen möchte, sie auch umzusetzen.

 


 


Name: Markus Wiegand
Wer bin ich? Geschäftsführender Gesellschafter bei Faromedia Creative Network. Wir machen die Kommunikation / Markenführung / Pressearbeit für das Werksviertel-Mitte

Warum bin ich dabei? Die Stadt braucht neue Ideen im öffentlichen Raum - ein neues urbanes Lebensgefühl braucht neue creative Ansätze, die dem Bürger Mehrwerte bringen.

 

 

Kooperationspartner

    

Impulsgeber, Unterstützung bei Workshop und Projektbegleitung:

AKTUELLE PROJEKTE

CORPS IN SITU IN CITY

Artist in Residence: Aline Brugel

Fleisch und Stein

Positionen zur Transformation der Stadt und Aneignung von städtischen Räumen 

re:ciety@ARTMUC

whiteBOX zu Gast auf der ARTMUC

Klangfarben

Musik- und Kunstvermittlungsprojekt

STARTPROJEKTE

ARCHIV

2017 (13)
selfciety

Medienkunstausstellung 

Double Road

Künstler aus Bangalore/Indien zu Gast in der whiteBOX

Living Colors

Klang- und Farbperformance

I EXIST - nach Rajasthan

Szenisches Konzert

Ursprung/Origins

Preisträger Münchner Kunstpreis zwei:eins 2015

Double Road - Residency

Künstler aus Bangalore/Indien zu Gast in der whiteBOX

Double Road - Ausstellung
AUFTAKT! 2017

Jugendorchester-Festival

homegrOWN #1

„Passage:Werk - Silke Witzsch“

Champion The Best

Urban Hip Hop Dance Battle

Uncanny Conditions

Eine Virtual Reality-Ausstellung

Lange Nacht der Museen

mit Performance und Konzerten in der whiteBOX

Juki 2017

Mitmachtag für die ganze Familie im Werksviertel Mitte

2016 (10)
Püree-Linie

Theater-Performance-Parcours mit dem Produktionsbüro MILK

AUFTAKT! 2016

Jugendorchester-Festival mit der Jeunesses Musicales

Space Unfolding

Trondheim Voices & Asle Karstad mit Kurt Laurenz Theinert

Everything is a Remix

Ausstellung, Installationen & Veranstaltungen 

STRAIGHT OUTTA WHITEBOX

Street Culture Festival

Geheimnis

Interaktive Ausstellung der Nemetschek-Stiftung

JuKi-Festival

Kinder- und Jugend-Festival im Werksviertel Mitte.

Funk the System

HipHop-Festival mit Battles, Shows, uvm.

Offene Ateliers

Die whiteBOX-Künstler präsentieren ihre Arbeiten

Flurfest

Werden Sie whiteBOX-Flurpate!

de | en